Lieber telefonisch bestellen? Wir sind gerne für dich da: 052 549 16 74
Besuche uns im Stoffladen in Winterthur
Gratis Priority Versand ab 100.- Bestellwert

Eco-Färben Malen, Färben, Drucken mit Naturfarbstoffen - von Anja Schrik

46,90 CHF*

Sofort verfügbar

Lagerbestand: 1
Produktnummer: SW12472
Hersteller: Maro Verlag

Produktinformationen "Eco-Färben Malen, Färben, Drucken mit Naturfarbstoffen - von Anja Schrik"

Sie möchten selbst Farben herstellen? Wolle in prächtigen Farben einfärben? Historische Tinten herstellen? Mit wunderschönen Blüten drucken? Dann wird dieses Buch Ihnen mit Rezepten, Ideen, praktischen Tipps und ausführliche Anleitungen den Weg weisen. Eine Entdeckungsreise durch die Welt der natürlichen Farben.

Heutzutage sind traditionelle Färbetechniken u. a. durch die Entwicklung von synthetischen Farbstoffen in Vergessenheit geraten. Die Farbpalette, die man aus natürlichen Farbstoffen erhalten kann, ist jedoch so vielfältig, intensiv und reich, dass es sich lohnt, die Techniken unter die Lupe zu nehmen.
Anja Schrik zeigt Ihnen Methoden, um aus Pflanzen und Erden Farbstoffe zu gewinnen und mit ihnen umweltfreundlich zu färben. Dabei gilt für sie: »Alle Zutaten, die ich verwende, soll man ins Waschbecken kippen dürfen.«
»Eco-Färben« besteht aus fünf Teilen. Die ersten drei be­schreiben verschiedene Färbetechniken. Zuerst erlernen Sie, selbst Farben aus Pflanzen zu gewinnen. Im zweiten Teil steht das Herstellen von und der Umgang mit Farbbädern im Zentrum. Dem »Ecoprinting« – Farbstoffe aus Blättern durch Abdruck, Dampf- oder Kochbad direkt auf Stoff zu übertragen – widmet sich der dritte Teil. Darauf folgt im vierten Teil ein Blick hinter die Kulissen der Farbwelt: Etwas Chemie, Pflanzenkunde und universelle Farbrezepte, die als Basis dienen, damit Sie selbst weiter experimentieren können. Im letzten Teil werden konkrete Projekte beschrieben. Schritt für Schritt sehen Sie hier z. B. wie Sie Stoff und Papier marmorieren, Indigo aus Färberwaid gewinnen, selbst Beizfarben erzeugen und anwenden oder mit Blättern Beton bedrucken können.

Anja Schrik, geboren 1967 in Hengelo, den Niederlanden, war bis 2014 als Sozialwissenschaftlerin tätig, unter anderem in der Erwachsenenbildung. Sie gründete 2007 ihre Filzwerkstatt „Viltwerkplaats Odijk“, in der ihre Textilkunst entsteht. Hier bietet sie ausserdem eine Vielzahl an Kursen an, unter anderem eine einjährige Ausbildung zum Thema Eco-Färben. Im Zentrum ihrer künstlerischen Auseinandersetzung stehen natürliche Materialien. Neben dem Filzen und Färben mit selbsthergestellten Farbstoffen sind dies die Herstellung von handgeschöpftem Papier aus Pflanzen, und das Gerben von Fischleder. Ihre Arbeiten werden in Ausstellungen präsentiert, u.a. auf „De nationale kunstdagen“ und „Viltexpo“ und in Galerien zum Verkauf angeboten. 2013 gab Anja Schrik im Eigenverlag ihr erstes Buch „Öko-Filz. Natur Pur!“ auf Holländisch und Deutsch heraus. 2016 folgte „Eco-verf – Kleurijke natuur“, ein Fachbuch über das Färben mit natürlichen Materialien, welches 2017 auf Deutsch im MaroVerlag erscheint.

0 von 0 Bewertungen

Gib eine Bewertung ab!

Teile Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Hersteller "Maro Verlag"

Das könnte dich auch interessieren

Neu
Natürlich Färben - Céline Philippe
Färben Sie Stoffe und Wolle mit rein pflanzlichem Farbstoff und ohne Chemie - mit dem französischen Label »Teinture Sauvage« Die Methoden von Céline Philippe (besser bekannt als »Teinture Sauvage«) sind revolutionär: Die französische Handfärberin färbt zu 100% mit Naturfarbstoff, ohne Chemie und das farbecht . Mit ihrer Vorgehensweise schafft sie es, Stofffarbe und Wollfarbe haltbar zu machen, ohne chemische Fixiermittel zu benutzen. Dieses Buch führt in die Grundlagen des Pflanzenfärbens ein und zeigt detailliert anhand verschiedener Pflanzen, wie es funktioniert.Die Färbe-Revolution aus Frankreich jetzt auf Deutsch: 100% chemiefrei und rein pflanzlich Stoff und Wolle färben mit der »Teinture Sauvage«-MethodeDetaillierte Einführung in die Pflanzenfärberei mit Färberezepten für heimische PflanzenDie richtige Pflanze zum Färben finden : In vier unterschiedlichen Kapiteln werden die Pflanzen basierend auf ihrem Fundort vorgestellt (zum Beispiel im Garten oder in der Küche) und das passende Färberezept detailliert erklärtExtrakapitel zum Färben mit IndigoEntdecken Sie die Geheimnisse und Vorteile des Färbens mit Naturfarben Ob Stoff oder Wolle färben - Schritt für Schritt führt Céline Philippe in »Natürlich färben« in ihre Geheimnisse des Naturfärbens ein. Es ist ihre Liebeserklärung an die Natur und ihre Vielfalt. Céline hat erkannt, dass Pflanzen aus dem heimischen Garten nicht nur als Nahrungs- oder Heilmittel dienen, sondern auch Farbe in Kleiderschrank und Wohnaccessoires bringen können. Da die Textilindustrie nach der Nahrungsmittelindustrie eine der umweltschädlichsten Industrien der Welt ist, machte sie es sich zur Aufgabe, eine umweltschonende Alternative der permanenten Stofffärberei zu entwickeln.Die größte Herausforderung dabei? Das Beizen ohne Schaden für die Umwelt und die Gesundheit . Die Beize stellt eine feste Verbindung zwischen dem Pflanzenfarbstoff und der zu färbenden Faser her. Es gibt Pflanzenfarben, bei denen das Beizen nicht notwendig ist. Man nennt sie Substantivfarbstoffe. Dazu gehören Zwiebel-, Avocado- oder Kurkumafarben sowie Indigo. Bei allen anderen, den Reaktivfarbstoffen, ist das Beizen unerlässlich, um die Farbe haltbar mit dem Stoff zu verbinden. Die Lösung fand Céline in der Kombination der gewünschten Pflanzenfarbe mit Pflanzen, die von Natur aus reich an Aluminiumoxid oder Oxalsäure sind, aber auch in Pflanzen mit Gerbstoffen. Erkenntnisse aus jahrhundertealter Naturfärbekunst hat Céline Philippe in die Moderne geholt und zeigt so einen Weg, sich beim Stoffe färben wieder mit der Natur und ihrer Vielfalt zu verbinden.Sie erklärt in diesem Buch, welche Ausstattung fürs natürliche Färben zuhause nötig ist, wie man natürliche Farbstoffe aus den Pflanzen an verschiedenen Standorten vom Garten über Wald und Wiese gewinnt und welche Fasern sich besonders gut zum Textilien färben eignen. Anschließend wird detailliert erklärt, wie man die Naturfarbstoffe weiterverarbeitet und fixiert. Alle Schritte lassen sich gut in der heimischen Küche umsetzen.Eine stimmungsvolle Fotografie von Naturmotiven, die typisch für Célines Label »Teinture Sauvage« ist, machen das Buch zu einem besonderen Vergnügen.AutorentextCéline Philippe praktizierte bereits seit über 20 Jahre erfolgreich als Juristin, als sie merkte, dass die Geschwindigkeit des Lebens in der Stadt ihr mehr und mehr zu schaffen machte. Sie entschied sich zu einem radikalen Schritt und zog aufs Land in die Ruine eines alten Hauses. Diese renovierte sie monatelang eigenhändig und mit Fokus auf eine nachhaltige Bauweise. Nebenbei pflanzte sie einen Nutzgarten an und brachte sich kontinuierlich mehr über die heimischen Pflanzen und deren Einsatzmöglichkeiten bei. Heute lebt Céline als Selbstversorgerin und betreibt das erste komplett nachhaltige Färbelabel Frankreichs. Ihre atmosphärische Fotografie begeistert auf Instagram über 23.000 Follower (@teinturesauvage).

34,70 CHF*

Tipp!
Hiroshige Utagawa - 100 Szenen von Tokio - 32 Postkarte
Szenen von Tokio, dargestellt von Utagawa Hiroshige, dem Meister der berühmten Gemälde Die hundert berühmten Ansichten von Edo, einem Meisterwerk aus Utagawa Hiroshiges späteren Jahren.Obwohl das Werk unvollendet war, wurde es von Hiroshige II. fertiggestellt und veröffentlicht und wurde zu seiner Zeit ein Hit.Die Sammlung enthält 32 Werke, die aus mehr als 100 sorgfältig ausgewählt wurden. Eine Sammlung von Postkarten für Frühling, Sommer, Herbst, Winter und saisonale Grüße.

29,00 CHF*

Tipp!
Katsushika Hokusai - 36 Ansichten des Berges Fuji - 32 Postkarte
Hokusai verwendete nicht nur die so genannte traditionelle japanische Yamato-e-Technik, sondern auch westliche und östliche Techniken.Es heißt, er habe sich eine Vielzahl von Techniken angeeignet, nicht nur die so genannte traditionelle japanische Yamato-e-Technik, sondern auch westliche und östliche. In der Tat, in Fugaku Sanjurokkei (Sechsunddreißig Ansichten des Berges Fugaku).Das Fugaku Sanjurokkei (Sechsunddreißig Ansichten des Berges Fuji) vereint gekonnt westliche perspektivische und Yamato-e-Anordnungsmethoden sowie chinesische Schattierungs- und Schattierungstechniken, die zu jener Zeit als die neuesten galten.Die Farben enthalten auch die traditionellen japanischen Techniken der Felsmalerei. Bei den verwendeten Farben handelt es sich nicht nur um die traditionellen Felsmalereien, sondern auch um die damals aus dem Westen importierten "Felsmalfarben".Bei den verwendeten Malmaterialien handelt es sich nicht nur um die traditionellen Felsmalfarben, sondern auch um eine neue Art von Malmaterial namens "Vero Ai", das damals aus dem Westen importiert wurde.Der Grund, warum Fugaku Sanjurokkei (Sechsunddreißig Ansichten des Berges Fuji) ein Meisterwerk ist, liegt darin, dass Hokusai alles, was er angesammelt hatte, in dieses Werk gesteckt hat.Das Fugaku Sanjurokkei ist ein Meisterwerk, weil es ein Werk ist, in das Hokusai alles hineingesteckt hat, was er angesammelt hatte, und in dem er einen bestimmten Punkt der Meisterschaft erreicht hat. -Auszug aus dem Kommentar.

29,00 CHF*

Farbpaletten entwerfen fürs Textildesign - Grundlagen und Stickprojekte - Karen Barbé
Die Textildesignerin und Stickerin Karen Barbé führt in die Welt der Farben ein und erklärt, wie schöne und eindrucksvolle Farbpaletten selbst entworfen werden können. Dieses Buch legt den Schwerpunkt auf die Stickerei, doch die Grundlagen lassen sich auf viele andere Bereiche des Textildesigns übertragen. Die Autorin zeigt, wie man den Blick für Farben auf der Basis der Farbenlehre und des eigenen Farbempfindens schulen kann. Fünf Stickprojekte bieten schließlich die Gelegenheit, das Erlernte in die Praxis umzusetzen.

37,00 CHF*

Stoffe färben & bedrucken - Techniken, Projekte, Tipps & Tricks für den schnellen Erfolg - Elisabeth Berkau
Dieses Buch macht absolute DIY-Lust! Step für Step entstehen farbenfrohe und individuelle Kunstwerke auf Stoff. Etwa beim Shibori, einer japanischen Batiktechnik. Oder beim Flower Pounding, dem Drucken mit echten Blumen. Oder bei der Cyanotypie, dem Eisenblaudruck. Leser lernen die verschiedenen Techniken anhand von praktischen, spannenden Projekten kennen. Auch für Einsteiger geeignet!Einband: Gebundene AusgabeErscheinungsdatum: 26.02.2021Verlag: ChristophorusSeitenzahl: 128Maße (L/B/H): 26.1/19.7/1.7 cmGewicht: 590 gAuflage: 1Sprache: Deutsch

26,90 CHF*

Tipp!
A Dictionary of Color Combinations Vol.2 - von Sanzo Wada
2021 ICHIOSHIDesign, Mode, Innenarchitektur, Illustration ... Nützlich in verschiedenen Szenen! Lang erwartete Fortsetzung der Sammlung guter alter japanischer Farbschemata!Color Scheme Encyclopedia: Colors of the Taisho and Showa Periods", ein Nachdruck des ersten japanischen Farbschemabuchs des Malers Sanzo Wada, wurde im Ausland hoch gelobt als "eine wunderbare Inspirationsquelle, faszinierend mit Farben, von denen ich nicht einmal wusste, dass sie existieren " (Die Ziet, Deutschland) und wurde zum Longseller.Dieses Folgebuch druckt Sanzo Wadas „Color Scheme General Book B“ (1934-10) und „Collection of 500 New Designs“ (1938) nach. Neben 72 Mustern polychromatischer Farbschemata, die von den japanischen Jahreszeiten inspiriert sind, präsentiert das Buch 161 Beispiele für Farbschemata aus Kleidung, Innenarchitektur, Grafikdesign und anderen Bereichen aus der frühen Showa-Zeit. Design, Mode, Innenarchitektur, Illustration, Fotografie, Schreiben... Dieses Buch ist nützlich für alle kreativen Arbeiten.Sanzo WadaSanzo Wada (1883-1967 war ein Künstler, Lehrer und Kimono-Designer während den turbulenten Zeiten der japanischen Avand-Garde Kunst. Wada war seiner Zeit voraus und entwickelte traditionelle wie auch europäisch beeinflusste Farbkombinationen. Mit seinem Werk hat er ein wichtiges Fundament für die zeitgeönssischen Farbwissenschaften gelegt. Auf der Basis seines 6-bändigen Werkes aus den 1930er Jahren bietet dieses Buch 348 Farbkombinationen.

29,00 CHF*

Die Natur der Farben - Die Geschichte traditioneller Farben und Pigmente- Patrick Baty (HG)
Ob beim Besuch eines öffentlichen Gebäudes, in Geschäften oder privaten Räumen – überall begegnen uns Farben, die mal mehr, mal weniger überlegt an die Wand gebracht wurden. Fast jeder hat ein natürliches Gespür für ihre Wirkung und erkennt, wann sie miteinander harmonieren. Doch nur wenige sind vertraut mit ihrer Geschichte, Entwicklung und Zusammensetzung.›Die Natur der Farben‹ untersucht die Verwendung verschiedener Anstrichmittel im Laufe der letzten drei Jahrhunderte und vermittelt ein tieferes Verständnis dafür, wie diese hergestellt und eingesetzt wurden. Mit grosser Fachkenntnis stellt Farbexperte Patrick Baty diverse handelsübliche Farben, deren Bezeichnungen, Beschaffenheit sowie traditionelle Verwendungszwecke vor. Er beleuchtet die jeweiligen Farbsysteme und -standards der Zeit und zeigt anhand von zeitgenössischen Aufnahmen verschiedener Interieurs der 1660er- bis 1960er- Jahre, wie sich Trends und Geschmäcker verändert haben.Heute gewinnen traditionelle Farben in der Innenausstattung wieder zunehmend an Beliebtheit: von speziellen historischen Farbtönen, die die Mode einer bestimmten Epoche widerspiegeln, hin zu zeitlosen Klassikern.Patrick Baty ist Spezialist für historische Anstrichfarben und fungiert als Berater bei der Restaurierung historischer Gebäude. Zudem leitet er das Farbengeschäft ›Papers and Paints‹ in London, das 1960 von seinem Vater gegründet wurde. Baty hält Vorlesungen über Anstrichfarben des 18. und 19. Jahrhunderts und schreibt regelmässig für ›Traditional Paint News‹, ›The World of Interiors‹ sowie ›House and Garden‹. Zuletzt erschien bei DuMont ›Die Natur der Farben‹ (2018).Nina Goldt, geboren 1986, studierte Kunstgeschichte und Romanistik in Düsseldorf sowie in Paris. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie zunächst als freie Autorin und Redakteurin, bevor sie 2014 das Übersetzen für sich entdeckte. Für DuMont hat sie zuletzt ›Das Buch des Meeres‹ ins Deutsche übertragen.Einband: Gebundene AusgabeErscheinungsdatum: 08.10.2018Verlag: DUMONT BuchverlagSeitenzahl: 352Maße (L/B/H): 27.1/21.4/3 cmAuflage: 1. AuflageSprache: DeutschISBN: 978-3-8321-9943-2

61,00 CHF*

Shibori - Traditionelles Färben neu interpretiert - Christiane Hübner
In diesem Buch trifft Tradition und Handwerk auf Design und Fantasie.Das japanische Verb shiboru bedeutet pressen, drehen, quetschen. Und was durch diese Behandlung des Stoffes im Zusammenspiel mit Farbe – bevorzugt mit Indigo – entsteht, ist eine faszinierende Welt aus Mustern und Formen. Dass sich aus den gefärbten Stoffen auch noch schöne Produkte herstellen lassen, dafür sorgt die Designerin Christiane Hübner, die neben den ausführlich erklärten Techniken in Wort und Bild zahlreiche Ideen liefert.Einband: Gebundene AusgabeErscheinungsdatum: 01.03.2020Verlag: Freies GeisteslebenSeitenzahl: 144Maße (L/B/H): 23.6/22/2.2 cmGewicht: 789 gAuflage: Neuauflage 2020Sprache: DeutschISBN: 978-3-7725-2743-2

29,50 CHF*

Die Farben der Natur - Patrick Baty (HG)
Schneeweiss wie die Brust einer Lachmöwe, wie ein Schneeglöckchen, wie Carrara-Marmor. Blaugrün wie die Eier einer Drossel, wie die Blätter einer Wildrose, wie Beryll. Lange bevor Pantone-Fächer existierten, entwarf der deutsche Geologe und Mineraloge Abraham Gottlob Werner ein Farbsystem, das 54 Farbtöne mit einzelnen Mineralien in Beziehung setzte. Der schottische Pflanzenmaler Patrick Syme entwickelte Werners System weiter, ergänzte dessen Beispiele um solche aus der Tier- und Pflanzenwelt und erweiterte die Zahl der Farbtöne auf das Doppelte. Seither bildete Symes Schrift ›Werners Nomenklatur der Farben‹ nicht nur für Künstler, sondern auch für Naturforscher wie etwa Charles Darwin eine Quelle von unschätzbarem Wert und eine verlässliche Referenz zur Farbbestimmung.›Die Farben der Natur‹ verbindet dieses Standardwerk nun erstmals mit zeitgenössischen Illustrationen zu jeder erwähnten Tier- und Pflanzenart sowie jedem genannten Mineral und veranschaulicht Werners präzise und geradezu poetische Farbtonbeschreibungen wie nie zuvor: von den azurblauen Blüten der Traubenhyazinthe hin zum honiggelben Halsgefieder des Paradiesvogels.Mit einer Einführung von Patrick Baty und Essays von Peter Davidson (National Museums of Scotland), Elaine Charwat (Oxford University Museum of Natural History), Giulia Simonini (Technische Universität Berlin) und Dr. André Karliczek (Friedrich-Schiller-Universität, Jena)Einband: Gebundene AusgabeErscheinungsdatum: 12.04.2021Herausgeber: Patrick BatyVerlag: DUMONT BuchverlagSeitenzahl: 288Maße (L/B/H): 27.1/21.3/3.2 cmGewicht: 1358 gAuflage: 1. AuflageÜbersetzer: Theodor FasenSprache: DeutschISBN: 978-3-8321-9990-6

61,00 CHF*

Natürlich bunt - Drucken und Färben mit Pflanzen - von Angelika Wolk-Gerche
BeschreibungVon A wie Ahorn bis Z wie Zwiebel – mit Pflanzen lassen sich Stoffe nicht nur nuancenreich färben, sondern durch die Techniken »Ecoprint« und »Bundle Dye« (Pflanzendruck und Bündelfärben) auch form- und farbvielfältig bedrucken. Die Designerin Angelika Wolk-Gerche hat ihren Garten, den Wegrand und den Wald als Fundgrube genutzt und zeigt, wie sichBlätter, Blüten und abstrakte Muster auf und in einen Stoff »zaubern« lassen. Von Anthrazit bis Zartgelb – überall ist’s Natürlich bunt!MitwirkendeAutor:Angelika Wolk-GercheWeitere InformationenAnmerkung Illustrationen:mit Fotos und Anleitungen, durchgehend farbigBiografie:Angelika Wolk-Gerche ist Dipl. Textildesignerin und Autorin. Ihr ganzes Leben schon zeichnet, entwirft und experimentiertsie mit den unterschiedlichsten Materialien. In Workshops, Zeitschriften und zahlreichen Büchern gab und gibt sieihre Ideen gerne weiter. Im Verlag Freies Geistesleben sind bereits 20 Bücher von ihr erschienen, so u.a. Blumen, Schmuckund Accessoires aus Filz; Blütenträume. Kreative Gestaltungsideen aus Filz; sowie Blaues Wunder. Alte Jeans – neues Leben.Sprache:DeutschSeitenanzahl:136Medientyp:Buch gebundenVerlag:Freies GeisteslebenStammdatenProdukttyp:Buch GebundenVeröffentlichungsdatum:30. April 2020Verpackungsabmessungen:0.235 x 0.215 x 0.017 m; 0.694 kgGTIN:09783772529368DUIN:GO6UBDB9BNC

29,50 CHF*